Blutrote Blume des Orients

Fatima, du schönes Mädchen,
was hast du getan,
Fatima, du schöne Frau?

Du brachtest Omar zur Haltestelle.
Seine Schritte waren schwer unter der Last.
Durch sein Gesicht huschte ein Leuchten.
Schaute er die Wonnen des Paradieses?
Inmitten der ungläubigen Frauen und Kinder
bestieg er den Bus.
Dann pries er Gott mit lauter Stimme und
sah dich dabei an.

Du liefst nicht fort, wie dir geheißen.
Dich blendete der Blitz,
der Donner warf dich um.

Die Stille, der Rauch, die Schreie,
das viele Blut an deinem Körper:
War es Omars, das der Ungläubigen oder deines?
Eins ist so rot wie das andere.

Fatima, du schönes Mädchen,
wem tatest du das an,
Fatima, du schöne Frau?

Die Blüte welkt hinter grauen Stäben aus Stahl.
Abweisende Gesichter werfen deinen Hass zurück.
Du schließt die Augen, Fatima, lächelst mild und
schaust das Paradies,
wo du den Jungfrauen vorstehen wirst, sagst du,
deshalb liefst du nicht weg.
Ungläubig, wer daran zweifelt.

Du überlebtest und sie halfen dir.
Weshalb wies Gott dich zurück?
Du lächelst, du betest, du schweigst.

Fatima, du schönes Mädchen,
wer tat dir das an,
Fatima, du schöne Frau?

0 Responses to “Blutrote Blume des Orients”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Anstößige Denk-Anstöße

Falls Du glaubst, Denken und Glauben schlössen einander nicht aus, bedenke deinen Glauben! Es gibt keine Götter – Gott sei Dank. Glaube ist der Sieg des Wunschdenkens über die Vernunft. Allein mit diesen drei harmlosen Sätzen errege ich gewiß bei vielen von euch Anstoß – und das nach über zweihundert Jahren Aufklärung! Aber Anstoß erregen heißt auch etwas anzustoßen. Und genau das möchte ich: ein wenig zum Denken, ein wenig zum Zweifeln.
Januar 2010
M D M D F S S
    Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Top-Klicks

  • Keine

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.


%d Bloggern gefällt das: