Gotteswahn

aus DER SPIEGEL 8/2010 S. 96:

Textausschnitt aus SPIEGEL-Artikel "Geduldeter Hass"

Aber hallo – gehts noch?
Bisher schlug man sich im Namen Gottes die Schädel ein, jetzt keilen sie sich schon um den Namen. (Dabei solls doch ein und derselbe Gott sein, oder?)
Manche Leute finden immer noch Dawkins‘ Begriff vom Gotteswahn unangemessen!
Freilich geht es um handfestere Gründe als den Glauben, als da sind Macht, Neid, Gier und Mißgunst. Aber mittels Religion läßt sich Hysterie nun einmal so trefflich schüren…

0 Responses to “Gotteswahn”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Anstößige Denk-Anstöße

Falls Du glaubst, Denken und Glauben schlössen einander nicht aus, bedenke deinen Glauben! Es gibt keine Götter – Gott sei Dank. Glaube ist der Sieg des Wunschdenkens über die Vernunft. Allein mit diesen drei harmlosen Sätzen errege ich gewiß bei vielen von euch Anstoß – und das nach über zweihundert Jahren Aufklärung! Aber Anstoß erregen heißt auch etwas anzustoßen. Und genau das möchte ich: ein wenig zum Denken, ein wenig zum Zweifeln.
März 2010
M D M D F S S
« Feb   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Top-Klicks

  • Keine

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.


%d Bloggern gefällt das: