Drei Vaterunser

Papa unser, der du sitzt vor der Glotze,
wir alle sind stolz auf deinen Namen Schmidt.
Dein Gehalt komme,
dein Wille geschehe,
wie im Büro so in unserm Hause.
Eine Megatüte Popcorn spendier mir heute.
Und vergib, dass ich dem Paul auf die Nase haute,
wie ich ihm verzeih,
dass er die Lena küßte.
Und locke mich nicht mit Cola und Big Mac,
sondern erlöse mich von der Trägheit.
Denn du hast die Kohle und die Kraft
und bist der herrlichste Papa in Ewigkeit.
Klaro.

Trainer unser, der du sitzt auf der Bank,
dein Raubtiername zählt unter den Coaches.
Dein Sieg komme,
dein Wille geschehe,
wie beim DFB so im Spiel.
Unser tägliches Pensum hilf uns über.
Und vergib mir mein Foul gegen Stankovic,
wie auch ich vergebe
dem Schiri Alberto die Rote Karte.
Und wirf mich nicht aus dem Kader,
sondern erlöse mich von der Sperre.
Denn du hast den Ehrgeiz und die Kraft
und die Siegesgewißheit in Ewigkeit.
Logo.

Chefchen unser, der du sitzt in der Geschäftsführung,
ehrfürchtig flüstern wir deinen Namen.
Deine Sanierung komme,
dein Wille geschehe,
wie im Aufsichtsrat so in der Werkhalle.
Unseren täglichen Job erhalte uns heute.
Und vergib mir, dass ich ein belegtes Brötchen aß vom Buffet,
wie auch ich vergebe
des Meisters Mobbing.
Und korrumpiere mich nicht mit Prämien,
sondern erlöse mich von meiner Gier durch eine Nullrunde.
Denn dein ist die Firma und das Management
und die Gewinnzone in Ewigkeit.
Prost.

Dürer: Betende Hände

(Bildquelle: Wikipedia; gemeinfrei)

Für alle, die das kindische Anbetteln eines imaginären Alphatiers der mannhaften, selbstbestimmten Sinngebung ihres Lebens vorziehen, gibt es hier weiterführende Literatur.

2 Responses to “Drei Vaterunser”


  1. 1 Dirk März 18, 2011 um 9:44 am

    Empfohlen wird, sich wenigstens eines dieser Vaterunser über das Bett zu hängen. Ich nehme die Nummer drei.

    ————————————————–
    Glauben hilft nichts, glaub es mir!


  1. 1 Weltgebetstag « no heaven – only sky Trackback zu März 4, 2011 um 9:43 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Anstößige Denk-Anstöße

Falls Du glaubst, Denken und Glauben schlössen einander nicht aus, bedenke deinen Glauben! Es gibt keine Götter – Gott sei Dank. Glaube ist der Sieg des Wunschdenkens über die Vernunft. Allein mit diesen drei harmlosen Sätzen errege ich gewiß bei vielen von euch Anstoß – und das nach über zweihundert Jahren Aufklärung! Aber Anstoß erregen heißt auch etwas anzustoßen. Und genau das möchte ich: ein wenig zum Denken, ein wenig zum Zweifeln.
Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Top-Klicks

  • Keine

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.


%d Bloggern gefällt das: