Archiv für August 2010

Moderner Beten

SPIEGEL-Artikel

aus: DER SPIEGEL 33/2010

Technik, die des Gläubigen Herz höher schlagen läßt.
Aber warum so halbe Sachen?
Es dürfte doch technisch keine Schwierigkeiten bereiten, einen App anzubieten, der das bißchen Beten auch noch übernimmt. Dann wäre der gläubige Muslim aller Sorgen ledig (Ohnehin nimmt er gern all die technischen Segnungen des aufgeklärten Abendlandes in Anspruch, wie der Artikel ja einmal mehr zeigt.) und könnte sich voll auf die praktischen Fragen des Dschih… Entschuldigung, des Lebens natürlich, konzentrieren.

Großer (fauler) Zauber

SPIEGEL-Artikel

aus: DER SPIEGEL 32/2010

Ganz gleich, wohin die Nadel sticht,
egal, wo’s piekt: Sie ist es nicht,
die heilen hilft und Schmerzen lindert,
womöglich gar den Krebs behindert.
Es wirkt allein von Kopf bis Po
das Wundermittel PLACEBO.

Ausführliches zur Akupunktur
Ausführliches zur TCM

Porca Ma(ra)don(n)a! *

Seid getrost, ihr lieben Jungs um Jogi, Philipp und Bastian, euch trifft keine Schuld. Gewiß dürft ihr auch eines Tages wieder in Argentinien einreisen:

SPIEGEL-Artikel

aus: DER SPIEGEL 30/2010

Einzig Diego hats also versemmelt. Weil er offenbar im Getümmel nicht gleichzeitig Kreuze schlagen und zählen konnte, verstieß er eklatant gegen die Regeln, und so zeigte ihm der Höchste aller Schiedsrichter sogleich die Rote Karte. So pingelig ist der katholische Fußballgott! Selbstverständlich wirkt sich Diegos heimlicher Pakt mit dem Antichrist zusätzlich strafverschärfend aus. Pfui Deibel!
Wahrscheinlich hätte er sich lieber bezwetschgigen** sollen.

* frommer italienischer Fluch; hat nichts zu tun mit heiligen argentinischen Nationaltrainern oder Darstellerinnen einer argentinischen Nationalheiligen

**Ernst Jandl allein wußte, wie das geht.


Anstößige Denk-Anstöße

Falls Du glaubst, Denken und Glauben schlössen einander nicht aus, bedenke deinen Glauben! Es gibt keine Götter – Gott sei Dank. Glaube ist der Sieg des Wunschdenkens über die Vernunft. Allein mit diesen drei harmlosen Sätzen errege ich gewiß bei vielen von euch Anstoß – und das nach über zweihundert Jahren Aufklärung! Aber Anstoß erregen heißt auch etwas anzustoßen. Und genau das möchte ich: ein wenig zum Denken, ein wenig zum Zweifeln.
August 2010
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.


%d Bloggern gefällt das: