Ein dunkler Tag

oh

1 Response to “Ein dunkler Tag”


  1. 1 Wolfgang Klosterhalfen Dezember 13, 2012 um 1:23 pm

    Vom Abschneidungsgesetz bin ich enttäuscht. Es fehlt nämlich eine wichtige Auflage. Man hätte den Abschneidern gesetzlich vorschreiben sollen, dass die abgeschnittenen Vorhäute nicht weggeworfen oder zu medizinischen oder kosmetischen Zwecken verwendet werden, sondern auf einem Altar dem Herrn geopfert werden. Als Brandopfer, denn wie es im Buch Levitikus heißt, liebt der Herr den aufsteigenden süßen (beruhigenden) Geruch. „Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem Herrn“ (3. Buch Mose, 1,9; Luther, 1912). Man sollte den MdBs, diesen religiösen Analphabeten, mal gründlich die Leviten lesen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Anstößige Denk-Anstöße

Falls Du glaubst, Denken und Glauben schlössen einander nicht aus, bedenke deinen Glauben! Es gibt keine Götter – Gott sei Dank. Glaube ist der Sieg des Wunschdenkens über die Vernunft. Allein mit diesen drei harmlosen Sätzen errege ich gewiß bei vielen von euch Anstoß – und das nach über zweihundert Jahren Aufklärung! Aber Anstoß erregen heißt auch etwas anzustoßen. Und genau das möchte ich: ein wenig zum Denken, ein wenig zum Zweifeln.
Dezember 2012
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Top-Klicks

  • Keine

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.


%d Bloggern gefällt das: